Orden der Freie Ritter Insulae Libera

„Insulam gloria„

 

Dieser Orden ist ein Bund aus Rittern die in keiner direkten Lehnstreue stehen, sich jedoch durch ein feierliches Gelübde dem Schutz der Insel Libera verpflichtet haben. Der Titel „Freier Ritter der Insulae Libera“ kann nur durch Leonardo Corvese verliehen werden, als Zeichen des Vertrauens.

 

Die freien Ritter selbst tragen durch die Übernahme von Provinzen und Landgütern zur Sicherheit auf der Insel bei.

Die indirekte Lehnstreue besagt, dass dem Ruf zur Verteidigung gefolgt werden muss, man jedoch aus freien Stücken entscheiden kann, ob man sich darüber hinaus in der Pflicht sieht, dem Grafen zu dienen. Oft wird das Angebot der indirekten Lehnstreue jedoch freundlich zurück gewiesen und ein üblicher Lehnsschwur geleistet. Der Lehnsschwur enthält neben einigen Pflichten vor allem deutlich mehr Privilegien. Besonders im Bezug auf die Besteuereung der verwalteten Provinzen und Güter.

 

Die Familie Corvese sieht sich selbst als Schirmherren der freien Ritter, die jedoch keinen direkten Einfluss auf den Orden nimmt. Bislang befindet sich dieser Orden noch im Aufbau, im inneren Kreis der Vertrauten wurden Ländereien und Titel an folgende Personen übergeben.

 

  • Sir Augustus von Auenstein - Freier Ritter zu Auenstein, Protektor der Provinz Seeweide
  • Lady Leonora Adlerstein zu Libera - Freie Ritterin zu Sommerwiede
  • Sir Dankon Otresker von Wasserwacht -Freier Ritter von Wasserwacht,
    1. Protektor der nördlichen Küste
  • Sir Rorlif Kjaskarson zu Libera - Freier Ritter von Seezinne
  • Sir Halvar Hermson - Ehrenritter, Protektor der Provins Ostweide
  • Sir Lazarus von Blaufurt - Freier Ritter zu Satzenstein, 1. Protektor der Südküste

 

 

Wer sich dem Orden anschließen möchte, benötigt die Fürsprache eines bereits bestehenden Mitglieds, oder wird für besondere Verdienste auf der Insel Libera verliehen.